Mathias Stockinger

TV-Millionär aus Östereich bleibt bei MUTTI wohnen!

13.12.2013 > 00:00

© ORF

Luxus-Apartment, ausschweifende Partys und teure Autos? Nö. Mathias Stockinger, Gewinner der "Millionen-Show" (der österreichischen Ausgabe von "Wer wird Millionär") bleibt bodenständig.

Der Medizinstudent will sogar zu Hause bei Mutti wohnen bleiben. Von seinem Gewinn bekommt die Familie trotzdem nichts ab. "Nein, von der Million kriegt niemand was", erklärte der frischgebackene Millionär gegenüber dem "Spiegel".

Stattdessen denkt er darüber nach, sein Vermögen als Startkapital für eine eigene Filmproduktionsfirma zu verwenden. Das Risiko, dass er die Kohle damit wieder verzocken könnte, ist ihm bewusst.

Dass er Risiken nicht scheut, hat er allerdings bereits in der Sendung bewiesen. "Ich habe gezockt", verrät er sein Erfolgsgeheimnis.

Die Vorbereitung ist er allerdings ganz systematisch angegangen. "Ich bestellte den Brockhaus und las ihn von A bis Z durch." Eine Woche vor der Show saugte er so Wissen ein, las von morgens bis abends je 16 Stunden täglich. Scheint geholfen zu haben...

Lieblinge der Redaktion