Carmen Geiss bekommt Unterstützung von Robert

TV-Produzent rechnet mit den Geissens ab

15.06.2014 > 00:00

© Manfred Laux / Getty Images

Dicke Luft zwischen den Geissens und ihrer Produktionsfirma "Joker Productions". Gegenüber "Bild.de" hatte Robert Geiss vor wenigen Tagen kein gutes Haar an den Produzenten seiner Reality-Doku gelassen: "Wir werden von vorne bis hinten nur verarscht. Es gibt zahlreiche Abmachungen, an die sich 'Joker Productions' nicht gehalten hat."

Die offenbar lang ersehnte Trennung von ihrer Produktionsfirma hatten die Geissens dann auch gleich ausgiebig in Istanbul gefeiert, Carmen ließ ihre Fans via Facebook wissen: "Wir sind frei von Joker Productions GmbH. Free forever!!!" Gegenüber dem "Express" bestätigte die Millionärsgattin das Ende der Zusammenarbeit: "Das geht jetzt zum Anwalt. Wir erfüllen jetzt noch unseren Vertrag, der noch ein paar Dreharbeiten vorsieht, danach wollen wir nie wieder mit denen zusammenarbeiten. Mit RTL2 sehr gerne, mit denen verstehen wir uns gut, aber mit Joker nicht."

Die Kölner Produktionsfirma will die Vorwürfe der Geissens derweil nicht auf sich sitzen lassen, schießt zurück: "Die Geissens sind doch diejenigen, die sich an keine einzige Absprache halten", äußert sich ein namentlich nicht genannter Producer gegenüber dem "Express". "Sie sind faul, liegen nur in der Sonne, führen sich wie Könige auf. Sie ändern das Drehbuch, wie es ihnen passt. Und ihnen ist egal, was die Redakteure sagen."

Ob und wie es mit der Reality-Doku weitergeht, ist bislang unklar.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion