"Twilight" für elf Goldene Himbeeren nominiert

"Twilight" für elf Goldene Himbeeren nominiert

09.01.2013 > 00:00

"Twilight" wird als schlechtester Film des Jahres gehandelt - gleich elfmal wurde der Film für eine Goldene Himbeere nominiert. Die Vampir-Reihe, deren letzter Teil "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2" im vergangenen Jahr in den Kinos anlief, hat nun gute Chancen, als schlechtester Film des Jahres abzuräumen. Insgesamt elf Mal wurde die Teenager-Schmachtromanze für die "Razzie" nominiert, die traditionell als Anti-Oscar gesehen wird und am Vorabend der Oscar-Verleihung stattfinden. "Twilight", mit Robert Pattinson und Kristen Stewart in den Hauptrollen, ist dabei unter anderem für die Kategorien "Schlechtester Film", "Schlechteste Besetzung", "Schlechteste Schauspielerische Leistung" und "Schlechtestes Remake" nominiert. Auch die Hauptdarsteller Robert Pattinson und Kristen Stewart sowie Taylor Lautner und Ashley Greene wurden nicht verschont und werden als schlechteste Schauspieler gehandelt. Gleich zweimal hat der Film zudem Chancen, für das schlechteste Film-Pärchen ausgezeichnet zu werden, während Regisseur Bill Condon ebenfalls als schlechtester Regisseur ins Rennen geht. Ebenfalls im Rennen um den schlechtesten Film des Jahres gehen Rihannas Schauspiel-Debüt "Battleship" und Adam Sandlers Streifen "Der Chaos-Dad". © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion