Bella (Kristen Stewart) und Jacob (Taylor Lautner) kommen sich in "New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde" näher

"Twilight"-Saga: Große "New Moon"-Überraschung

26.08.2009 > 00:00

© Concorde Filmverleih GmbH

Jubel bei den Fans! Der zweite "Twilight"-Teil "New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde kommt in Deutschland früher als gedacht ins Kino.

Lange waren die deutschen "Twilight"-Fans stinksauer auf die Produktionsfirma "Summit Entertainment" und beschwerten sich in öffentlichen Foren: "Warum kommt 'New Moon Bis(s) zur Mittagsstunde' in den USA schon am 20. November ins Kino und warum müssen wir hier noch bis zum 7. Januar 2010 warten?" Eine berechtigte Kritik, die sich jetzt auch die Verantwortlichen zu Herzen nahmen: Wie gerade bekannt gegeben wurde, wird der Starttermin von "New Moon" verschoben und auf den 26. November 2009 vorverlegt! Eine Tatsache, die mit Sicherheit Tausende von Fans glücklich stimmen wird. Zuletzt gehörte Deutschland neben der Schweiz, der Slowakei und Ägypten immerhin noch zu den einzigen Ländern, in denen der zweite "Twilight"-Teil "New Moon" erst im nächsten Jahr anlaufen sollte.

Wer den Starttermin des neuen Streifens, in dem Bella (Kristen Stewart) von Edward (Robert Pattinson) verlassen wird und sich mehr und mehr ihrem besten Freund Jacob (Taylor Lautner) zuwendet, kaum noch erwarten kann, dem kann Taylor schon vorab verraten, dass im neuen Teil das perfekte Gefühlschaos herrschen wird. "Edward macht sich am Anfang aus dem Staub, Bella versinkt in Depressionen, ich komme [als Jacob], um sie dort wieder rauszuholen. Dann habe ich mit eigenen Problemen zu kämpfen und sie verlässt mich", so der Schauspieler laut People.com. "Es ist das totale Chaos (...). Es gibt jede Menge Herzschmerz und es passieren eine Menge Dinge..."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion