Udo Jürgens wurde noch immer nicht beerdigt

Udo Jürgens: Beisetzung im Marmor-Flügel

09.05.2015 > 00:00

Vor fast fünf Monaten starb Musiklegende Udo Jürgens überraschend bei einem Spaziergang in der Schweiz - heute nun soll seine Urne auf dem Wiener Zentralfriedhof zu Grabe getragen werden. Das berichtet die "Bild".

"Mein Vater hatte sich in seinem Testament einen Grabstein südländischer Form gewünscht. Dabei Wird die Urne nicht vergraben, sondern ist für alle sichtbar. Mein Onkel Manfred gestaltet den Grabstein persönlich, deswegen dauert alles noch ein bisschen länger", erklärte Tochter Jenny im April gegenüber der "Bild".

Mittlerweile ist das Grabmal fertig: Jürgens soll in einem weißen Marmor-Flügel beerdigt werden. Sechs Tonnen schwer, bedeckt mit einem weißen Tuch aus Stein. Eine Rose und die Signatur Jürgens' schmücken das Kunstwerk. Rund 75.000 Euro soll der Flügel gekostet haben. Bildhauer Hans Muhr fertigte das Stück nach den Skizzen Manfred Bockelmanns (71) an.

Die Beerdigung soll heute um 18:00 im engsten Familienkreis stattfinden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion