Udo Lindenberg will nicht Bundespräsident werden

Udo Lindenberg will nicht Bundespräsident werden

09.03.2012 > 00:00

Udo Lindenberg scherzt, er hätte keine Ambitionen, neuer deutscher Bundespräsident zu werden, da er zu sehr ausgelastet für den Job ist. Der legendäre deutsche Sänger machte jetzt auf Nachfrage des Männermagazins "GQ" deutlich, dass das Amt des Bundespräsidenten nichts für ihn wäre und scherzte: "Ich kann das nicht auch noch machen, ich bin ja erst mal auf großer Tournee. Man müsste das ganze Protokoll ändern, alles ginge erst am Nachmittag los, eine Präsidentschaft an der Bettkante. Für mich wäre eher so etwas wie UNO-Botschafter gut, ich finde die UNO-Charta extrem gut." Von Joachim Gauck, der als Anwärter aufs Bundespräsidentenamt ins Rennen geht, erhofft sich der Panikrocker indes eine ganze Menge. "Ich erwarte Großes, Kritisches, radikal Demokratisches", machte er klar und fügte hinzu: "Jetzt geht's darum, dass er überparteilich ist, sich als Friedenspolitiker einen Namen macht." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion