Er hat gesundheitliche Probleme.

Uli Hoeneß verlässt JVA!

22.07.2014 > 00:00

© Getty Images

Uli Hoeneß hat die JVA Landsberg verlassen!

Der 62-Jährige sitzt seit Anfang Juni wegen Steuerhinterziehung im Knast. Jetzt wurde er in ein Krankenhaus am Starnberger See gebracht.

Diagnose: Herzprobleme. Hoeneß muss operiert werden. Die OP war allerdings schon länger geplant, die Beschwerden sind also nicht plötzlich aufgetreten.

Die BILD berichtet, dass die Verlegung unter größter Geheimhaltung absolviert wurde. Um nicht erkannt zu werden, bekam der ehemalige Präsident des FC Bayern einen Decknamen, Polizisten in Zivil begleiteten ihn.

Uli Hoeneß verlässt die JVA also nicht auf Dauer. Dennoch sieht es momentan so aus, als könne er einen dicken Promibonus ausnutzen. Nicht nur, dass er nicht am normalen Häftlingsalltag teilnehmen muss, er könnte sogar demnächst Freigang bekommen.

Dann müsste er nur noch zum Schlafen ins Gefängnis, könnte tagsüber einen Job beim FC Bayern oder in der Wurstfabrik seiner Kinder nachgehen. Erste Gespräche seiner Anwälte zu diesem Thema fanden bereits am Montag statt. Sollte ihr Antrag genehmigt werden, wäre Hoeneß ab September fast wieder ein freier Mann.

Normalerweise wird diese Art der Hafterleichterung erst dann gestattet, wenn der Häftling "nur" noch 18 Monate Strafe absitzen muss. Im Falle Hoeneß würde das eigentlich noch zwei Jahre dauern...

Lieblinge der Redaktion