"Goodbye Deutschland": Auswanderer Ulli Schweiger schießt gegen Konny Reimann

Ulli Schweiger: Das denkt der Auswanderer wirklich über Konny Reimann

12.07.2016 > 13:51

© Screenshot VOX

Ulli Schweiger wollte in der Dominikanischen Republik einen Burgerladen eröffnen. Mit seiner Freundin ist er damit jedoch gescheitert.

Bei den Zuschauern von „Goodbye Deutschland“ kam Ulli Schweigel nicht ganz so gut an. Und dann stänkerte er auch noch gegen Kult-Auswanderer Konny Reimann! „Ich behaupte, dass ich absolut über das Auswandern Bescheid weiß und dass mir keiner mehr was vormachen kann. Kein Konny Reimann, niemand. Ich weiß es richtig“, sagte er kürzlich gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Nun ruderte Ulli Schweigel zurück. "Es war ja kein Seitenhieb. Ich wollte nur sagen, dass ich 11 Jahre in Kreta gelebt habe und seit fast 3 Jahren in die Karibik fliege, dass ich auslandserfahren bin und mir niemand etwas übers Auswandern sagen kann, auch kein Konny Reimann. Ich finde nämlich, dass Konny der Beste nach mir ist“, meint Ulli Schweigel nun in einem Interview mit der „Bild“.

Dennoch ist er immer noch davon überzeugt, dass er das Zeug zum Auswandern hat. Er glaubt auch, dass er mit seiner Urlaubsliebe Denise eine gemeinsame Zukunft hat.  Trotzdem ist er erstmal nach Deutschland gereist. Grund dafür soll das Geld gewesen sein.

 
Levis T-Shirt
UVP: EUR 27,00
Preis: EUR 10,00 Prime-Versand
Sie sparen: 17,00 EUR (63%)
Fidget Spinner
UVP: EUR 9,95
Preis: EUR 6,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
100 Wasserbomben
UVP: EUR 7,89
Preis: EUR 6,73 Prime-Versand
Sie sparen: 1,16 EUR (15%)
Lieblinge der Redaktion