Unbegreiflich! Das Grab von Dirk Bach ist eine "Pokémon Go"-Kampfarena

Unbegreiflich! Das Grab von Dirk Bach ist eine "Pokémon Go"-Kampfarena

22.07.2016 > 12:29

© gettyimages

Der Hype rund um „Pokemon Go“ hat Deutschland fest im Griff. Beinahe jeder zockt das Game auf seinem Handy.

Es gibt aber auch Grenzen – und diese scheinen einige deutlich zu überschreiten. Es gibt Orte, wo Pokemon Go“ eindeutig nichts zu suchen hat – dazu zählen auch Friedhöfe.

Auf dem Melaten-Friedhof in Köln haben viele Promis ihre letzte Ruhe gefunden. Doch genau dieser Ort der Trauer scheint ein wahrer „Pokemon Go“-Hotspot zu sein, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Unbegreiflich: Das Grab von Dirk Bach ist eine virtuelle Kampfarena! Immer wieder wurden in den vergangenen Tagen zahlreiche „Pokemon Go“-Spieler auf dem Friedhof gesichtet.

"Hier laufen etliche Pokémon-Spieler rum. Bislang gab es aber zum Glück noch keine ernsten Zwischenfälle", sagt ein Friedhofsgärtner in der „Bild“. Nicht nur auf dem Friedhof in Köln, sondern auch an anderen Gedenkstätten wurden „Pokemon Go“-Spieler gesehen. An solchen Orten sollte das Handy eindeutig in der Tasche bleiben…

 
TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis:
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis: EUR 9,99
Lieblinge der Redaktion