Unheilig-Sänger outet sich als Softie

Unheilig-Sänger outet sich als Softie

06.03.2012 > 00:00

Der Graf offenbarte nun seine weiche Seite und gestand, auch bei Liebesfilmen zu weinen. Der Sänger der Band Unheilig, der mit seinem gefühlvollen Song "Geboren um zu leben" 2010 wochenlang die Charts beherrschte, hat auch privat eine weiche Seite. Im Gespräch mit der Zeitschrift "Freundin" gestand der Musiker nun, dass in ihm ein kleiner Softie steckt. "Abgesehen davon, dass ich schon mal den ganzen Tag einkaufen gehen kann, halte ich mich für einfühlsam und romantisch", plauderte er aus dem Nähkästchen. Selbst bei dem wohl bekanntesten Schmachtfetzen der vergangenen Jahre blieb bei dem Sänger kein Auge trocken. "Ich hatte auch bei 'Titanic' feuchte Augen", verriet er, betont jedoch, dass er auch anders kann. So wolle er "eine Schulter zum Anlehnen sein, die Menschen, die mir wichtig sind, beschützen und Dinge selbst in die Hand nehmen", erklärte er. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion