Unser Kino-Tipp: "Jane Eyre" ab dem 01.12.2011 im Kino

Unser Kino-Tipp zum 01.12.2011: "Jane Eyre"

30.11.2011 > 00:00

© Tobis

Darum geht es in "Jane Eyre": Die unscheinbare und mittellose Jane Eyre (Mia Wasikowska) tritt ihre neue Stelle als Hauslehrerin im geheimnisvollen Herrenhaus Thornfield an, dessen Haushalt von der gutmütigen Mrs. Fairfax (Judi Dench) geführt wird. Von der ersten Begegnung an fühlt sie sich magisch zu dem spröden, aber faszinierenden Hausherrn Edward Rochester (Michael Fassbender) hingezogen. Doch trotz seines offensichtlichen Interesses an ihr, umwirbt er auch Blanche Ingram (Imogen Poots). Jane glaubt nicht mehr daran, ihn für sich gewinnen zu können - bis Rochester ihr völlig überraschend einen Heiratsantrag macht. Ihr Glück scheint perfekt. Doch am Tag der geplanten Hochzeit nehmen die Dinge plötzlich eine dramatische Wendung...

Zum Film: Unser Kino-Tipp "Jane Eyre" basiert, wie der Titel schon vermuten lässt, auf dem weltbekannten Roman von Charlotte Brontë von 1847. Der Roman wurde schon mehrfach verfilmt, aber dieser Film ist anders. Elemente des Psychodramas, Horrorfilms und Krimis kombiniert Regieentdeckung Cary Joji Fukunaga geschickt, ohne den eigentlichen Kern des Romans aus den Augen zu verlieren: Denn es ist vor allem die Geschichte einer jungen Frau mit dem Verlangen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Unser Fazit: "Jane Eyre" haben Sie schon fünf mal gelesen und auch schon mindestens drei Verfilmungen gesehen? Macht nichts! Diese neue Adaption, die jetzt ins Kino kommt, setzt neue Maßstäbe in der Inszenierung dieser großen Vorlage. Spätere Verfilmungen müssen sich ganz sicher an diesem Film messen. Wir hoffen, dass Mia Wasikowska und Michael Fassbender hiermit der richtig große Durchbruch gelingt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion