Unser Kino-Tipp: "Paranormal Activity 4"

Unser Kino-Tipp zum 18.10.2012: "Paranormal Activity 4"

18.10.2012 > 00:00

© Paramount Pictures

Darum geht es in "Paranormal Activity 4":

Neue Nachbarschaft, neue rätselhafte Geschehnisse. Eine neue Familie, besonders deren kleiner Sohn, erregt die Aufmerksamkeit von Alice (Kathryn Newston). Deren Mutter erklärt sich bereit, den Jungen für einige Tage aufzunehmen, weil dessen Mutter ins Krankenhaus muss. Damit beginnt das Unheil. Lampen flackern, Dinge bewegen sich ohne ersichtlichen Grund und Alice wird beinahe von einem Kronleuchter erschlagen. Sie hat genug und will, dass der Junge das Haus verlässt. Doch ihre Mutter will von den seltsamen Vorkommnissen nichts wissen und behält den Jungen im Haus. Eine unkluge Entscheidung...

Fazit zu "Paranormal Activity 4":

Es ist schon faszinierend, zu welch erfolgreichen Filmreihe sich "Paranormal Activity" entwickelt hat. Dinge, die sich bewegen, Schatten, flackerndes Licht, Dunkelheit - in allen vier Filmen werden Urängste bedient. Auch im vierten Teil sind das die Zutaten für viele Schockmomente. Perfektes Popcorn-Kino!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion