Unser Kino-Tipp: "Die Tribute von Panem"

Unser Kino-Tipp zum 22.03.2012: „Die Tribute von Panem“

22.03.2012 > 00:00

© StudioCanal

Darum geht es in "Die Tribute von Panem": Panem ist das neue Amerika. Dieses Land wird vom Kapitol regiert und ist in eigentlich 13 Distrikte unterteilt. Ein großer Aufstand zerstörte Distrikt 13. Dieser Aufstand stürzte Panem ins Verderben. Seit dem gibt es die "Hunger Spiele". Aus jedem Distrikt werden jedes Jahr ein Junge und ein Mädchen in eine Arena gesteckt. Als schreckliche Erinnerung an den Aufstand gegen das Kapitol. Die mörderischen Spiele beginnen und es gibt immer nur einen Sieger. Als bei den 74. "Hunger Spielen" der Name von Katniss Everdeens (Jennifer Lawrence) kleiner Schwester Primrose gezogen wird, geht sie an ihrer Stelle freiwillig als "Tribut" in die Schlacht. Zusammen mit Peeta aus ihrem Distrikt kämpft sie in der Arena um ihr Leben. "Möge das Glück stets mit Euch sein."

Zum Film "Die Tribute von Pamen": Die Verfilmung des ersten Teils der Trilogie wird als neuer Hollywood-Hipe gehandelt. Nach "Harry Potter" und "Twilight" ist der Druck auf "Die Tribute von Panem" groß.

Fazit: Wie immer sind die Bücher um einiges besser. Für Fans und Leute, für die das Thema noch ganz neu ist, ein Muss. Die Geschichte, die Schauspieler und die bildliche Umsetzung überzeugen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion