Unser Kino-Tipp: Glück" ab dem 23.02.2012 im Kino

Unser Kino-Tipp zum 23.02.2012: „Glück“

23.02.2012 > 00:00

© PR

Darum geht es in "Glück": Noah Leyden (Matthias Brandt) ist Strafverteidiger und bezeichnet sich selbst als Experte für die Suche nach dem Glück und dem Moment, wo das Glück einen wieder verlässt. Er erzählt die bewegende Geschichte von Irina (Alba Rohrwacher) und Kalle (Vincenz Kiefer), die genau diese Situation durchleben. Zwei Einsiedler, die einander finden und das gefundene Glück mit allen Mitteln verteidigen.
Irina verlässt das Glück, als in ihrem Land der Krieg ausbricht, Soldaten ihr Haus zerstören, die Familie töten und sie vergewaltigen. Verzweifelt flüchtet sie nach Berlin und arbeitet dort Prostituierte. Dann lernt sie den obdachlosen Punk Kalle kennen. Eine zaghafte Liebe beginnt und die beiden bauen sich ein gemeinsames Leben auf. Bis eines Tages ein Freier (Oliver Nägele) in der gemeinsamen Wohnung zusammenbricht und stirbt. In Panik flüchtet Irina. Kalle findet die Leiche, als er nach Hause kommt, beschließt jedoch, sein Glück mit Irina zu bewahren.
Fazit zu "Glück": Der Film, der von Dorris Dörrie geschrieben und verfilmt wurde, ist gewiss kein Film, den man schon so oder so ähnlich, gesehen hat. Er ist außergewöhnlich, spannend und vor allem empfehlenswert.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion