Unser Kino-Tipp: "Dark Hour" ab dem 29.12.2011 im Kino

Unser Kino-Tipp zum 29.12.2011: "Darkest Hour"

28.12.2011 > 00:00

© Twentieth Century Fox

Darum geht es in "Darkest Hour": Die jungen Internet-Unternehmer Sean (Emile Hirsch) und Ben (Max Minghella), die Urlauberinnen Natalie (Olivia Thirlby) und Anne (Rachael Taylor) und der schwedische Geschäftsmann Skylar (Joel Kinnaman) begegnen sich in Moskau, wo Merkwürdiges vor sich geht: Die Erde wird von Außerirdischen angegriffen! Die Fünf überleben den ersten Angriff in einem unterirdischen Versteck. Nach Tagen wagen sie sich wieder an die Oberfläche und finden sich in einer feindlichen Umgebung wieder. Die zuvor noch pulsierende Stadt ist ohne Strom und so gut wie ausgestorben. Die Außerirdischen, die nur durch Elektrizität sichtbar werden, töten mit mysteriösen elektromagnetischen Wellen, die die Opfer blitzartig in ihre Molekularstruktur zerlegen. Da bei Tageslicht Lebensgefahr besteht, lernen die Überlebenden sich im Schutz der Nacht zu bewegen und werden dabei mit ihren ganz individuellen Reaktionen auf die Ausnahmesituation konfrontiert.

Zum Film: Unser Kino-Tipp "Darkest Hour" ist endlich mal ein amerikanischer Film mit apokalyptischer Handlung, der nicht in den USA spielt und die rettende Idee nicht aus Washington stammt. Vor allem ist es ein Film, der nach der Apokalypse spielt. Wie kommen die Menschen klar? Wie setzen sie sich gegen die Besetzung zur Wehr?

Unser Fazit: "Darkest Hour" ist spannend und unheimlich. Die Handlung mag bekannt und etwas flach klingen, aber dass die Außerirdischen unsichtbar sind, macht sie zu einer stets gegenwärtigen Bedrohung - Nervenkitzel pur! Unser Tipp: Unbedingt im Kino in 3D auf der großen Leinwand genießen!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion