Die Jury von "Unser Star für Baku": Thomas D ("Die Fantastischen Vier"), Alina Süggeler (Sängerin von "Frida Gold") und Stefan Raab (v. l. n. r.)

"Unser Star für Baku": Langeweile und schlechte Quoten

20.01.2012 > 00:00

© ProSieben

Stefan Raab (45) hat sich im Vergleich zur letzten Sendung wirklich zusammengerissen, das muss man ihm lassen. Trotzdem hatte "Unser Star für Baku" gestern viel schlechtere Quoten als die Sendung letzte Woche. Warum?

Nur 1,26 Millionen Menschen sahen die zweite Sendung von "Unser Star für Baku". Das entspricht einem Marktanteil von 10,1 Prozent. Letzte Woche erreichte das Casting noch einen Marktanteil von 15,6 Prozent. Woher dieser Quoten-Sturz kommt, können wir uns schon denken:

Zum einen war die zweite Sendung "Unser Star für Baku" schlichtweg langweilig. Die Jury hat jeden Kandidaten gelobt, keine kritischen Worte waren zu hören. Das war in der ersten Sendung noch anders und machte das Ganze dadurch auch viel interessanter.

Zum anderen waren die Kandidaten auch einfach nicht so der Hit. Während man noch letzte Woche mindestens sechs von zehn Kandidaten das Weiterkommen wünschte, hoffte man diese Woche nach den ersten fünf Kandidaten, dass zumindest die nächsten fünf was taugen würden.

Ja, Talent hatten sie alle, aber irgendwie war kaum ein Kandidat dabei, der einen so richtig fesseln konnte. Überraschend war, dass unter den Kandidaten auch Yana Gercke, die kleine Schwester von "Germany's Next Topmodel"-Siegerin Lena Gercke, dabei war. Bei ihrem Song "Price Tag" von Jessie J. konnte sie ihr Talent nicht wirklich präsentieren. Aber sie kam ja eine Runde weiter, also hat sie noch die Möglichkeit, es uns zu beweisen.

Da es nur wenige Kandidaten gab, von denen man wirklich inständig hoffte, dass sie in sie nächste Runde kommen, war auch das Voting-Verfahren, das letzte Woche noch für große Spannung sorgte, eher langweilig.

Nächste Woche, wenn die Top 5 aus den beiden bisherigen Shows auftreten, wird es hoffentlich wieder spannender.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

Lieblinge der Redaktion