Bei Unter uns hat Tabea ihren Traummann bereits gefunden

"Unter Uns": Knast-Hochzeit für Britta Schönfeld – Wann heiratet Tabea Heynig?

04.04.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Behrens

Vor der Kamera geht Tabea Heynig (42) am Freitag in der 4573. Folge der erfolgreichen Daily-Soap "Unter uns" endlich den Bund für's Leben ein. Viele Fans haben lange darauf gewartet, dass Britta Schönfeld (Tabea Heynig) und Malte Winter (Stefan Bockelmann) sich endlich das Ja-Wort geben. Und nun findet die Hochzeit statt. Im Gefängnis.

Vor der Kamera gab es schon einige Heiratsanträge für die attraktive Schauspielerin. Im Privatleben scheinen die Männer da bisher ein wenig zurückhaltender zu sein. Tabea erzählt, dass sie bereits mit 23 Jahren einen Antrag erhalten hat, aber schnell merkte, dass es nicht passte. Der Mann, bei dem sie "Ja" gesagt hätte, hat nie gefragt.

Als Frau zu fragen, oder dem Mann durch Andeutungen auf die Sprünge zu helfen, davon hält die Kölnerin allerdings nichts. Auch wenn sie zugibt, dieses Thema durchaus mit ihren Freundinnen diskutiert zu haben. Aber das Ergebnis war: "Wenn er nicht will, dann bringt alles nichts." Nicht weiter schlimm, findet Tabea. Genaue Vorstellungen, was ihr Hochzeitskleid anbetrifft, hat Tabea Heynig sowieso noch nicht. Von dramatischer Schleppe und tiefem Rückenausschnitt bis hin zu kurz und schlicht ist alles möglich.

Der perfekte Antrag sollte in den Augen der Schauspielerin unbedingt romantisch sein, ein Antrag in einer Casting-Show ist für sie ein absolutes No-Go. Gefeiert würde dann wohl auf Bali oder Ibiza. Wobei es Tabea vor der Planung graut. Als Perfektionistin würde sie wohl alle in den Wahnsinn treiben, inklusive Bräutigam.

Lieblinge der Redaktion