Unter Uns: Die Darsteller müssen zittern

Unter Uns: Müssen nach Unfall gleich vier Leute den Serientod sterben?

19.11.2013 > 00:00

© RTL

Am Set von "Unter Uns" beginnt das große Zittern. Die Autoren der Vorabendserie haben einen schweren Unfall ins Drehbuch geschrieben. Vier Darsteller von "Unter Uns" werden darin verwickelt sein, könnten den Serientod sterben. Und keiner von ihnen weiß, ob er überleben wird.

Bei den Schauspielerin handelt es sich laut "Bild" um Anne Apitzsch, Lars Steinhöfel, Eric Langner, Marylu Poolman und Sarah Hannemann. Das Gerücht über drastische Umstrukturierungen ging bereits im Sommer um - jetzt scheint es sich zu bewahrheiten.

Da der Unfall der letzte Drehtag im alten Jahr sein wird und die Dreharbeiten erst im Februar nach der Winterpause weitergehen, werden die Darsteller nicht wissen, wer im neuen Jahr noch einen Job hat und wer nicht.

Natürlich ist sowas auch wichtig, um die Spannung in der Serie selbst aufrecht zu erhalten - und das Risiko, dass jemand plappert, ist geringer.

Angeblich wurde am Set nur folgendes verkündet: "Kann sein, dass ihr bei dem Unfall sterbt aber das sehen wir erst nächstes Jahr..."

Lars Steinhöfel weiß schon mehr: "Ich habe erfahren, dass ich jetzt nach fast neun Jahren vielleicht bald raus bin. Wir werden einen Autounfall haben und einen kleines Massensterben."

"Natürlich kämpfe ich dafür, ich will auf jeden Fall hierbleiben. Ich möchte nicht gehen", hofft Marylu.

Wir hoffen mit ihr.

Lieblinge der Redaktion