Unterschrift auf Gips

17.09.2008 > 00:00

Das einzig Angenehme, das man mit einem Gipsarm anstellen kann: Auf die Jagd nach Unterschriften und kleinen Kritzeleien seiner besten Freunde gehen. Und wenn man dabei auch noch ganz nebenbei das Autogramm eines echten Hollywoodstars erhaschen kann umso besser! Genau das passierte jetzt der fünfjährigen Evan. Als der Knirps mit seiner großen Schwester Rene und Nanny im Schlepptau und einem dicken Gips am dünnen Ärmchen durch die Straßen von New York tingelte, wurde sie aus heiterem Himmel von Kirsten Dunst auf ihren gebrochenen Arm angesprochen, die gerade auf dem Weg zur U-Bahn-Station war. Nachdem die Kleine brav erklärte hatte, dass sie sich die Verletzung holte, als sie von ihrem Kinderroller fiel, bat sie Kirsten um ein Autogramm und die fackelte nicht lang und hatte im Nu hatte eine kurze Botschaft auf Evans Gipsarm gekritzelt.

Lieblinge der Redaktion