Usher gewinnt Sorgerechtsstreit

Usher gewinnt Sorgerechtsstreit

27.08.2012 > 00:00

Usher hat sich im Sorgerechtsstreit gegen seine Ex-Frau Tameka Foster durchgesetzt - er wird künftig das alleinige Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne bekommen. Der R&B-Sänger und seine Ex-Frau Tameka Foster hatten sich nach ihrer Scheidung einen monatelangen Kampf um ihre beiden Söhne geliefert, doch ein Richter entschied nun am Freitag zugunsten Ushers, der damit das Hauptsorgerecht für Usher Raymond V, und Naviyd Ely Raymond erhält. Der Mutter der Kinder wurde nur ein Besuchsrecht zugesprochen, genauere Details darüber sind jedoch nicht bekannt. Noch vor wenigen Tagen hatte es dabei noch nicht so ausgesehen, als habe der Sänger Chancen auf das Sorgerecht, als der Richter ihn dazu verpflichtete, die Nanny-Rechnungen seiner Ex-Frau zu übernehmen. Der Sorgerechtsstreit der beiden ehemaligen Turteltauben kam mit der Entscheidung des Richters nun nach insgesamt drei Jahren zu einem Ende, denn das Paar hatte sich bereits 2009 scheiden lassen. Im Verlauf der gerichtlichen Auseinandersetzung hatte Tameka Foster ihrem Ex-Mann vorgeworfen, seine Pflichten als Vater zu vernachlässigen, da er oft auf Reisen sei. Usher hatte seinerseits seine Ex beschuldigt, seine neue Lebensgefährtin angegriffen zu haben und zudem emotional nicht in der Lage zu sein, eine gute Mutter abzugeben. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion