Kein Photoshop? Ist sie wirklich so unglaublich mager?!

Valeria Lukyanova: Die Real-Life-Barbie ist so mager wie nie

09.06.2015 > 00:00

© Instagram / Valeria Lukyanova

Die ukrainische Real-Life-Barbie Valeria Lukyanova geht mit ihrem Körper-Wahnsinn so weit, dass selbst der schräge Plastik-Playboy Justin Jedlica sie etwas merkwürdig und verrückt findet.

Immer wieder sind wir erschrocken wie dürr die Frau ist, die von sich selbst behauptet, dass eine Brustvergrößerung ihre einzige Beauty-OP war. Und doch hat sie es geschafft ihren täglichen Magerschocker auf ein neues Level zu bringen.

Besonders schockierend ist neben der Tatsache, dass ihre Hüfte scheinbar einen Umfang von 40 cm hat, die Art des Fotos. Neben zahlreichen eindeutig bearbeiteten Bildern, wirkt dieses ziemlich echt. Kein übertriebener Weichzeichner, der hoffen lässt, dass diese schreckliche Magertaille nur das Produkt einer digitalen Verzerrung ist.

Auch mental wird es bei ihr immer dünner. Neuerdings mag sie es gar nicht mehr als menschliche Barbei bezeichnet zu werden. Im "V-Magazine" erklärte sie, dass sie nicht nur mit Aliens reden würde, sondern auch durch die Zeit reisen kann.

An ihre Hater hat sie obendrein eine besonders geistreiche Message. "Wer sich über mich lustig macht, beneidet mich nur, weil sie nicht so ein hübsches Gesicht oder so einen schönen Körper haben. Die essen bei McDonald's und versuchen so, sich zu verteidigen. Sie lachen und reden sich ein, dass sie das nicht bräuchten. Aber wenn sie mich nicht drum beneiden würden, würden sie auch nicht lachen", redet sie sich ein.

So lange sie dieser Meinung ist, werden wir uns wohl noch auf weitere schockierende Bilder einstellen müssen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion