Der Real-Life-Barbie fehlt der tierische Instinkt, Sex zu haben.

Valeria Lukyanova: Kein Sex trotz Ehe!

14.03.2013 > 00:00

© Valeria Lukyanova

Für viele sicher eine Überraschung: Valeria Lukyanova (21) hat ihren Ken bereits gefunden und ist sogar mit ihm verheiratet.

Die Real-Life-Barbie ist eine verheiratete Frau. Auch wenn viele vielleicht skeptisch auf ihr Verständnis für Schönheit reagieren, ein Mann steht voll und ganz hinter der Puppen-Frau: Ehemann Dmitry Shkrabov. Er unterstützt sie in ihren Versuchen, als Model erfolgreich zu werden und begleitet sie, wenn immer es geht auf ihren Reisen. Der britischen Sun sagt Valeria Lukyanova: "Dmitry ist immer an meiner Seite. Er liebt und unterstützt mich. Er mag mich mit dem Make-Up und ohne." Auch sie scheint ihren Mann aufrichtig zu lieben. Für ihren Dmitry wurde die fleischgewordene Barbie nicht nur Vegetarierin, sondern auch Fan von Bergwanderungen. Das Paar bereiste bereits gemeinsam den Everest, Nepal und auch die Himalajabergkette.

Zeit für Wanderungen hat das Paar schließlich. Die offene Beziehung, die die beiden führen hat ihre eigenen Besonderheiten. Sie sind sich einig, dass sie keine Kinder wollen. Kinder wären auch technisch gesehen gar nicht möglich. Valeria Lukyanova sagt, dass sie in ihrem eigenen Universum leben. Ein geschlechtsloser Ort, an dem es keine Kinder gibt. Sie hat in keinster Weise das Bedürfnis, Mutter zu werden. Und auch dem Zeugungakt an sich kann Valeria nicht viel abgewinnen. Um genau zu sein: Die Exotin hat einfach keinen Sex. Sie ist der Meinung, Sex zu haben, sei ein tierischer Instinkt und den habe sie eben nicht.

Ist sie tatsächlich durch und durch eine Puppe?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion