Mitch Winehouse mit seiner verstorbenen Tochter Amy

Vater von Amy Winehouse: „Beyonce soll Geld für Cover spenden!“

05.04.2013 > 00:00

© gettyimages

Arme Beyonce! Sie steht ohnehin schon unter enormen Druck, nachdem sie "Back to Black" von der verstorbenen Amy Winehouse covert. Wie InTouch berichtet hat, soll ihr Cover der Soundtrack des Kinofilms "The Great Gatsby" mit Leonardo DiCaprio werden.

Nun nimmt auch Amy`s Vater Mitch Winehouse auf Twitter zu dem Cover Stellung: "Ich höre zum ersten Mal von Beyoncé und 'Back to Black'. Es klingt so, als würden einige von euch nichts von der Idee halten. Ich weiß ja nicht, aber wie wäre es, wenn Beyoncé 100.000 Pfund an die Stiftung spenden würde? Wisst ihr, wie vielen Kids das helfen würde? Ich sag's ja nur."

Nun ist Beyonce eindeutig im Zugzwang alle erwarten von ihr, dass sie spendet. Dabei ist Beyonce ohnehin bekannt für ihre humanitäre Ader, sie und Jay-Z spenden oft, gerne und viel. Und die 100.000 Pfund könnte sie sicher locker entbehren.

Sicher wollte Mitch Winehouse nur auf die Bedeutung von Spenden für die Stiftung seiner Tochter hinweisen und Beyonce bitten, diese zu unterstützen. Doch so ganz öffentlich, wenn alle es mitlesen können? Die feine Art ist das jedenfalls nicht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion