Verona Pooth: Schön wie eine Autofelge

Verona Pooth: Schön wie eine Autofelge

13.09.2012 > 00:00

Verona Pooth gab kürzlich einer neuen Orchidee ihren Namen - doch sie freut sich genauso darüber, dass ihr Mann sie so schön findet, wie seine Autofelgen. Das Medienwunder, nach dem kürzlich eine Orchidee benannt wurde, freut sich zwar über das damit verbundene Kompliment, fühlt sich aber durch einen Kosenamen, den ihr ihr Ehemann Franjo Pooth gibt, noch viel mehr geschmeichelt. Im Interview mit dem Magazin "Bunte" plaudert Verona Pooth aus: "Er nennt mich liebevoll 'Asanti'. Für ihn ein Riesenkompliment, denn so hießen seine riesigen 26-Zoll-Breitfelgen an seinem Hummer-Geländewagen." Sehr viel schöner sei eigentlich nur noch ein anderes Kompliment gewesen, das ihr der 2004 verstorbene Peter Ustinov einmal gemacht habe, erinnert sich Pooth. "Um so perfekt das Dummchen zu spielen, muss man ziemlich intelligent sein", hatte Ustinov einmal in einem Interview mit "Bunte" gesagt. Im Alltag sei sie jedoch keineswegs immer aufpoliert wie Autofelgen oder so perfekt wie eine Orchideenblüte, verrät die 44-Jährige: "In unserem Viertel sind wir so etwas wie die 'Schrecklich nette Familie'. Wer uns mit Pyjama, Snoopy-Shirt und Strubbelfrisur sieht, wenn wir unseren Sohn zum Schulbus bringen, lacht sich kaputt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion