Jetzt die Kanzlerin - welche krasse Rolle soll da noch kommen für Veronica Ferres?

Veronica Ferres: Bald spielt sie die Kanzlerin

19.08.2014 > 00:00

© SAT.1

Das "Superweib" wird Kanzlerin!

Sie ist die Allzweckwaffe der deutschen Filmindustrie und Königin des großen dramatischen Auftritts: Jetzt bekommt Veronica Ferres ihre größte Rolle bisher. In ihrem neuen Film "Die Staatsaffäre" spielt sie niemand geringeren als die Bundeskanzlerin Deutschlands!

Die unabhängige Anna Bremer (Veronica Ferres) ist ein wahrer Workaholic. Sie lebt für den Job, hat außer ihrer Schwester keine eigene Familie, nicht einmal einen Lebensabschnittsgefährten. Mit der französischen Regierung muss ein wichtiger Vertrag verhandelt werden. Doch dann kommt mit Guy Dupont (Philippe Caroit) ein neuer Präsident an die Macht. Mit ihm hat Anna vor 25 Jahren eine leidenschaftliche Nacht verbracht. Wird sich Anna für die Liebe oder ihren Job entscheiden?

Welche Dramatik erwartet die Zuschauer da? Der Kampf um Liebe, Integrität, einen neuen Anfang - all das sowie Veronica Ferres in schicken Kostümchen mit seriöser Hochsteckfrisur erwarten den Zuschauer. Den staatstragenden Gesichtsausdruck hat die 49-Jährige übrigens wirklich sehr gut geübt!

Doch welche Rolle kann die Partnerin von Carsten Maschmeyer jetzt noch reizen? Wie viele starke Frauen in epischen Dramen gibt es noch? Die Päpstin? Maria Magdalena? Sicher ist nur, dass Veronica Ferres bestimmt nicht zum letzten Mal am 2. September in "Die Staatsaffäre" (Sat.1, 20.15 Uhr) im TV zu sehen ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion