Junior Malanda starb im Januar bei einem Autounfall

VfL Wolfsburg: Pokalsieg für verstorbenen Junior Malanda

31.05.2015 > 00:00

© getty

Schöne Geste des VfL Wolfsburg: Die frischgebackenen Pokalsieger widmeten ihren großen Triumph dem im Januar tödlich verunglückten Junior Malanda.

Die Mannschaft war zum Finale des DFB-Pokals am Samstag mit kleinen grünen Herzen und einer 19 auf dem Trikot aufgelaufen, gedachten so ihrem bei einem Autounfall verstorbenen Teamkollegen.

"Wir wollten dieses Spiel für Junior gewinnen", sagte Wolfsburgs Kapitän Diego Benaglio nach dem 3:1-Sieg gegen Borussia Dortmund im Gespräch mit "Sky". "Er ist nach wie vor Teil dieser Mannschaft und wird es auch bleiben. Er hat in dieser Saison auch noch gespielt, somit ist auch er richtiger Pokalsieger."

Der Belgier Junior Malanda war am 10. Januar auf der Autobahn A2 nahe Porta Westfalica bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er wurde nur 20 Jahre alt.

Lieblinge der Redaktion