5. David Beckham & Victoria BeckhamTrotz seiner 34 Jahre sind David Kickerbeine immer noch Gold wert. Diverse Werbeverträge spülen zusätzlich Geld in die Familienkasse, die hin und wieder auch von Ehefrau Victoria großzügig gefüttert wi

Victoria Beckham: Sie gibt die Hoffnung auf ein eigenes Baby auf und will adoptieren.

19.04.2010 > 00:00

© GettyImages

Victoria Beckham zieht es nun in Erwägung nach ihrem "Ich-will-unbedingt-ein-Baby"-Marathon, ein Kind zu adoptieren. Sie und ihr Mann David Beckham wollen nach den drei Söhnen Brooklyn, Romeo und Cruz unbedingt noch ein Mädchen.

Das wollte aber in der Vergangenheit nicht so recht klappen. Berichten zufolge soll Victoria Beckham unter anderem einen Sexplan für David erstellt haben, der fünfmal am Tag Geschlechtsverkehr vorgesehen hat. Außerdem hat Victoria Fruchtbarkeitsprobleme und das nicht nur, weil sie viel zu dünn ist, um ein Baby zu bekommen.

" Victoria Beckham hat eine zeitlang verbissen versucht, schwanger zu werden. Sie hat polyzystische Eierstöcke und kann sich glücklich schätzen, überhaupt drei gesunde Jungs zur Welt gebracht zu haben. Jetzt glaubt sie, es sei Zeit, über Adoption nachzudenken. Man hat ihr gesagt, sie könnte ihre Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen, wenn sie etwas Gewicht zulegt, aber Victoria hat die Nase voll, dass man ihr das Gefühl gibt, mit ihr stimme etwas nicht", erzählt ein Insider der Zeitschrift "Closer".

Eine neue Tätowierung von David zeigt ebenfalls, dass Familie Beckham die Hoffnung auf ein weiteres Kind aufgegeben hat. Denn bis jetzt hatte er einen Platz für das Gesicht einer möglichen Tochter auf seinem Oberarm aufgehoben, seine drei Söhne hat er schon unter seiner Haut verewigt. Diese Stelle ist nun auch tätowiert.

Eine Adoption ist nun die einzige Möglichkeit für Victoria und David Beckham, sich ihren Traum von einem vierten Kind zu erfüllen.

"David liebt es, Vater zu sein und die Jungs durchs Haus rennen zu haben. Ein kleines Mädchen zu haben, wäre das I-Tüpfelchen. Sowohl er als auch Victoria sind offen für ein adoptiertes Baby, es stört sie nicht. Sie fassen das kommende Jahr ins Auge, wenn alles nicht mehr so hektisch ist wegen Davids Karriere."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion