Eminem nimmt seine Mutter fest in den Arm

Video "Headlights": Eminem versöhnt sich mit seiner Mama!

13.05.2014 > 00:00

© vevo

Es ist das berührendste Musikvideo von Eminem EVER! In Headlights, das in seiner Heimat Detroit gedreht wurde, rappt Marshall Mathers (wie Eminem eigentlich heißt) über seine Vergangenheit, er öffnet sein Familien-Album und gibt sich ganz verletzlich. Wer oder was sein Herz so erweicht hat? Nein, keine neue Liebe. Der Song ist auch nicht seinen drei Töchtern gewidmet. Sondern Mama Debbie!

Eine echte Sensation, denn der Rapper hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, wie zerrüttet sein Verhältnis zu der 58-Jährigen ist. Sie haben sich beschimpft, gehasst, jahrelang kein Wort miteinander gewechselt. In seinen Songs beleidigte er sie als verantwortungslose, drogensüchtige Sozialhilfeempfängerin. Auch im Film "8 Mile" kam die Mom des Rappers schlecht weg. Debbie behauptete dagegen, ihr Sohn übertreibe maßlos, um sich in der HipHop-Szene fehlenden Respekt zu verschaffen. Niemand hätte geglaubt, dass die beiden noch mal zusammenraufen!

Und jetzt das: Mit seinem Video, das Eminem pünktlich zum Muttertag letzten Sonntag veröffentlichte, will er reinen Tisch machen. In "Headlights" entschuldigt er sich rührend: "Mama, du bist immer noch wunderschön für mich, weil du meine Mama bist." Was für eine herzergreifende Aktion! Der vierminütige Clip von US-Regisseur Spike Lee ("25 Stunden") ist aus der Sicht von Debbie gedreht, die verzweifelt versucht, Kontakt zu ihrem abgehobenen Sohn herzustellen und ihre Verzweiflung in Alkohol ertränkt.

Der Rapper schuldbewusst: "Ich hoffe, diese Message erreicht dich. Ich werde dich immer lieben!" Der Song ist übrigens nicht neu: Es ist die fünfte Single-Auskopplung aus dem 2013er Album "The Marshall Mathers LP 2". Doch mit diesen emotionalen Bildern wird er in den Charts sicher noch viel reißen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion