Paul Walker: Vin Diesel hält eine Trauerrede!

Vin Diesel: "Es wurde viel geweint am Set"

04.04.2015 > 00:00

© Getty Images

Am Freitag startete mit "Furious 7" der siebte Teil der "The Fast and the Furious"-Filmreihe in den Kinos - rund 16 Monate nach dem Tod von Hauptdarsteller Paul Walker.

Walker war am 30. November 2013 bei einem Verkehrsunfall in Kalifornien ums Leben gekommen, befand sich zum Zeitpunkt seines Todes inmitten der Dreharbeiten zum neuen Teil der Action-Reihe.

Unmittelbar nach Walkers Tod stand die Fertigstellung des Films auf der Kippe: "Mir war klar, dass es ohne Paul nicht geht", verriet Co-Star Vin Diesel im Gespräch mit dem "Stern" nun. "Doch als ich dann im Internet die überwältigende Anteilnahme der Fans aus aller Welt las und auch Pauls Familie mich drängte, den Film fertig zu stellen, haben wir umgedacht."

Für Crew und Schauspieler war die Arbeit am Film nach Walkers Tod alles andere als einfach: "Es wurde viel geweint am Set, aber gleichzeitig brachte uns Pauls Tod noch näher zusammen. Wir arbeiteten härter, jeder tat es für Paul. Ich bin froh, dass wir 'Furious 7' fertig gestellt haben, der Film beinhaltet einige der besten Szenen, die Paul jemals für diese Filmserie drehte. Er ist nun unsterblich geworden durch diesen Film."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion