Mit seiner Meinung zu Waffen polarisiert er

Vince Vaughn: "Waffen sollten an Schulen erlaubt sein!"

04.06.2015 > 00:00

© Getty Images

In den USA läuft vieles anders als in Europa. So geht man dort zum Beispiel auch leichtfertiger mit dem Besitz und Gebrauch von Waffen um. Seit Jahren steht genau das zur Debatte viele wünschen sich strengere Waffengesetze. Schauspieler Vince Vaughn äußert gegenüber dem britischen GQ-Magazin nun auch seine Meinung dazu und sorgt damit für Entsetzen bei vielen Eltern.

So stellt er klar, dass er eindeutig für erlaubte Waffen an Schulen ist. "Glauben Sie, dass die Politiker, die mein und Ihr Land regieren, keine Waffen an den Schulen ihrer Kinder haben? Das haben sie. Und wir sollten die gleichen Rechte besitzen", findet er. Vince ist sich sicher, dass Amokläufe an Schulen nur aufgrund mangelnder Verteidigungsmöglichkeiten passieren. Hätte jeder Schüler eine Waffe, so würde niemand auf die Idee kommen, mit diesen auf Mitschüler loszugehen. "Massaker haben nur an Orten stattgefunden, an denen keine Waffen erlaubt sind. Es ist illegal, Waffen auf dem Gelände zu haben. Das wissen die Täter und schießen deshalb um sich.", glaubt der 45-jährige.

Mit dieser Auffassung polarisiert Vince Vaughn gewaltig. Zwar gibt es einige Befürworter, die meisten zeigen sich hingegen entsetzt. Vor allem Eltern sind fassungslos ihren Kindern sollte es doch nicht erlaubt sein, eine Waffe mit sich rumzutragen! Schließlich mangelt es vielen Minderjährigen ja noch am nötigen Verantwortungsgefühl, das ein Waffenbesitz aber zu 100 % erfordert. Und ob Waffengewalt die beste Lösung gegen Waffengewalt ist, ist ebenfalls fraglich...

Lieblinge der Redaktion