Die Sendezeit von VIVA wird gekürzt.

VIVA: Der Musiksender sagt NOT Bye Bye!

28.07.2014 > 00:00

© VIVA / Viacom

Es ist das Ende einer Ära: VIVA wirft das Handtuch. Der Musiksender wird eingestampft zumindest ein bisschen.

In knapp sechs Wochen muss sich der Sender eine Frequenz mit Comedy Central teilen und darf nur noch elf Stunden am Tag senden. Zwischen sechs und 17 Uhr ist VIVA an der Reihe, danach muss er zugunsten von Comedy weichen.

Am Nachmittag bereits soll es keine Musik mehr geben. Bis 15.05 gibt es Musikstrecken wie die "Supercharts" oder "#Trend", danach kommt "Sailor Moon" und "American Dad", wie Quotenmeter.de berichtet.

Dass VIVA gekürzt wird, hatte der Viacom-Chef Magnus Kastner schon im Juni angekündigt. Da dachten die Fans allerdings, sie hätten noch eine Weile, um sich zu verabschieden. Nun wurde der Termin für die Umstellung vorgezogen: Schon am 8. September soll es so weit sein.

Dafür wird es ab Herbst eine App zum Sender geben und die Social-Media-Präsenz ausgebaut.

Während VIVA weniger Sendezeit bekommt, gewinnt dafür Nickelodeon. Der Kinder-Sender wird ab Oktober zu einem 24-Stunden-Programm.

Lieblinge der Redaktion