Viviane Geppert macht sich bei Katzenliebhabern unbeliebt

Viviane Geppert: Mit dieser Aussage löst sie einen heftigen Shitstorm aus

21.10.2016 > 22:16

© Instagram/ viviane.geppert

Vor fast einem Jahr wurde Viviane Geppert als das neue Gesicht von ProSieben vorgestellt. Die schöne 25-jährige mit den langen, blonde Haaren moderiert mittlerweile nicht nur mit Co-Moderatoren wie Daniel Aminati, Rebecca Mir und Thore Schölermann das ‚Taff’-Magazin, sondern teilt sich auch die Moderation der beliebten Boulevard-Sendung ‚Red!’ mit Annemarie Carpendale.  

Mit ihrer lockeren und sympathischen Art hat Viviane sich direkt eine große Fanbase aufgebaut und kann mit fast 36.000 Instagram-Abonnenten gut mit Annemarie Carpendales 38.000 Abonnenten mithalten. Doch jetzt scheint sie sich mit einer unbedachten Bemerkung alles kaputt zu machen und viele Fans zu vergraulen. Während einer Moderation kommentiert sie einen Beitrag, in dem eine Katze zu sehen ist, mit den Worten: „Katzen sind kacke.“

 

 

Ein von VivianeGeppert (@viviane.geppert) gepostetes Foto am

Das lassen die Tierliebhaber unter Vivianes Instagram-Fans nicht auf sich sitzen. „Wie kannst du sagen, dass Katzen kacke sind??! Du hast keinen Wortschatz für eine Moderatorin!! So redet man nicht im Fernsehen. Schäm dich“, schreibt ein wütender User. Ein anderer beschimpft Viviane: „Du bist böse!“ Dass sie mit ihrer Aussage einen solchen Shitstorm auslösen könnte, hat die Moderatorin offenbar nicht kommen sehen.

 

I

Ein von VivianeGeppert (@viviane.geppert) gepostetes Foto am

Beschwichtigend postet sie ein Foto, das sie mit einer Katze zeigt, um klarzustellen: „Ich kann euch beruhigen, ich bin absolut KEIN Katzenhasser!! Das war ein Spaß!!! Immerhin hat die "böse böse" Katze im Beitrag ja die Vase runtergeschmissen. Alle die mich kennen wissen, ich bin der größte Tierliebhaber der Welt!“ 

 
TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion