Rihanna: Gute Miene zum bösen Spiel

VMAs 2013: Rihanna total deprimiert

26.08.2013 > 00:00

© Getty Images

Bei den MTV Video Music Awards gab es in diesem Jahr nicht nur Gewinner!

Ob Katy Perry, Macklemore, Robin Thicke, Taylor Swift, Justin Timberlake oder Miley Cyrus - die Stars lieferten eine grandiose Show ab.

Ob Twerking, Boyband-Reunion, oder ein Boxkampf - in New York haben wir am gestrigen Abend alles geboten bekommen.

Bis auf eines: Rihanna!

Erst jetzt stellen wir uns die Fragen: War sie da? Und wenn ja, was war nur mit ihr los?

Zu Beginn der Show nahm die sonst so auffällige Sängerin ihren Sitzplatz vor den One Direction-Boys ein und es schien, als würde sie diesen auch nicht mehr verlassen wollen.

Ein Foto mit Harry Styles oder Will Smith: Kein Problem. Doch mit dem Verschwinden des Fotografen verschwindet auch das Lächeln der 25-Jährigen.

Auch ihr Outfit ließ zu wünschen übrig. Sie kombinierte eine schlichte Hose mit einem noch schlichteren Print-Top.

Und ihre Frisur hat sich auch wieder geändert: Backt to the roots!

Riri trägt wieder einen Pixie - dabei hatte sie sich erst vor Kurzem von ihren Extensions verabschiedet und ihre Naturlocken durchblicken lassen.

Rihanna, alles okay bei dir?

Einen Auftritt gab es von der Barbados-Sängerin ebenfalls nicht und auch sonst nur wenig Reaktion. Selbst als Miley Cyrus und Drake die Bühne betraten...

Und den Rest gab ihr wohl die nicht gewonnene Trophäe. Zwar war Rihanna für das beste weibliche Video nominiert - doch Taylor Swift konnte mit ihrem Video zu "I Knew You Were Trouble" überzeugen.

Autsch! Es war wohl nicht ihr Abend...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion