Die beiden ähneln sich sehr.

The Voice 2013: Ist Samu Haber der neue Rae Garvey?

18.10.2013 > 00:00

Fakt ist: Deutschland liebt "The Voice of Germany". Neben den Talents haben es vielen vor allem die sympathischen Juroren angetan. So manch einer outete sich selbst als "Team XY" und supportete damit sowohl Kandidaten als auch Star-Coach.

Umso trauriger waren viele, als bekannt wurde, dass mit Rae Garvey und Xavier Naidoo gleich zwei heißgeliebte Juroren die Show in diesem Jahr verlassen. Statt der beiden alten Hasen, gibt es mit Samu Haber und Max Herre dieses Jahr frischen Wind auf den berühmtesten Drehstühlen Deutschlands. Aber irgendwie werden wir ein Gefühl nicht so richtig los: Ist der blonde Samu der neue Rae?

Bestimmte Parallelen lassen sich einfach nicht abstreiten. Neben charismatischem Akzent und mitunter ziemlich süßen Sprachbarrieren, haben die beiden Musiker nämlich noch etwas gemeinsam: das Sprücheklopfen! Hat Ire Rae in den letzten beiden Jahren die Aussage "Unf*ckingfassbar" für sich beansprucht, scheint Samu auch in puncto cooler Schnauze nachlegen zu wollen. "Mind F*ck" scheint eine beliebte Redewendung des neuen "The Voice"-Entertainers zu sein und beweist erneut eine Garvey-Verwandtschaft, die sich nicht leugnen lässt.

Auch, wenn Samu und Rae sich ziemlich ähnlich scheinen, wir finden, dass der "Sunrise Avenue"-Frontmann ein richtiges Original ist und bescheinigen ihm jetzt bereits eindeutiges Kult-Potenzial.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion