Für "The Voice"-Juri reicht es nur für die Kneipe!

The Voice: Für Juri Rother reicht es nur für die Kneipe!

28.11.2013 > 00:00

© Sat 1/Pro Sieben

An Juri Rother scheiden sich die Geister. Für die einen "The Voice"-Fans galt er als heimlicher Favorit, andere konnten mit seiner speziellen Art zu singen und seiner ganz eigenen, unkonventionellen Interpretation altbekannter Songs nicht viel anfangen. Der Kandidat mit DER Gänsehautstimme ist in nun in der letzten Showdown-Folge rausgeflogen.

"Mit Juri gehen wir in die Kneipe und mit Caro in die Liveshow!", lautet das Urteil der Coaches von The BossHoss. Mit der Entscheidung für Caro erhoffen sich die Cowboys weitere Überraschungen, schließlich hat sich die 18 Jährige bereits in kurzer Zeit sehr stark weiterentwickelt.

Nur wenige Minuten vor der schwierigen Entscheidung von BossHoss wurden sie Zeugen eines außergewöhnlich guten Duells zwischen Juri Rother und Caro Tischler. "The Voice"-Coach Nena bezeichnete die beiden als zwei der besten Kandidaten, die sie jemals in der Castingshow gesehen hat!

Doch am Ende hat Gesangstalent Juri das Nachsehen. Die bevorstehende Kneipentour mit The BossHoss wird ihn da wohl wenig trösten. Und doch können wir den Hosenträger-Fan trösten, denn wir glauben nicht, dass seine Karriere in der Kneipe endet!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion