The Voice of Germany: Shitstorm nach Staffel-Auftakt!

The Voice of Germany: Shitstorm nach Staffel-Auftakt!

21.10.2016 > 15:14

© Sat.1

Das war ja wohl ein klassischer Fehlstart. Der diesjährige Staffel-Auftakt von „The Voice of Germany“ hat wegen einer kleinen Änderung für einen Shitstorm gesorgt. Früher haben sich die Coaches  zu den Kandidaten umgedreht und ein paar Worte mit den Sängern gewechselt, auch wenn niemand für sie gebuzzert hat. Doch dem ist jetzt nicht mehr so. Wenn kein Coach Interesse zeigt bleibt dem Kandidaten nichts weiter übrig, als wortlos von der Bühne zu schleichen. Die Coaches drehen sich nur noch um, wenn der Buzzer betätigt wurde.

 

Kommt nicht sonderlich gut an beim Publikum, auf Facebook machen die Zuschauer ihrem Ärger Luft: „ich finde es schade, dass wenn Kandidaten nicht weiter kommen, ihr euch nicht mehr umdreht und aufmunternde Worte zu den Kandidaten sagt, die nicht weiter kommen, schade“, „Sorry, aber ich finde es auch nicht gut, das man nicht genommene Kandidaten ohne Kommentar oder Sie überhaupt mal angesehen zu haben gehen lässt“ und „Es ist asozial, dass die Leute nicht getröstet werden wenn sich niemand umdreht . Man will doch auch wissen, woran es gelegen hat. Die Sendung büßt damit einen ihrer wichtigen menschlichen Aspekte ein. Eine Schwachsinnige Änderung“. Vielleich sollte drüber doch nochmal nachgedacht werden.

TAGS:
Holz-Sonnenbrille
 
Preis: EUR 9,99
Leggings
 
Preis: EUR 12,99 Prime-Versand
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 11,99
Preis: EUR 8,59 Prime-Versand
Sie sparen: 3,40 EUR (28%)
Lieblinge der Redaktion