Rita sang im Finale "Surviver".

The Voice Kids: Rita vergreift sich bei der Songauswahl

10.05.2013 > 00:00

© SAT.1/Richard Hübner

Rita, die 12-Jährige mit der Powerstimme, hat im Finale von "The Voice Kids" mit ihrem ersten Lied die Jury und das Publikum überzeugt - aber nicht die Zuschauer. Eigentlich war sie bisher dadurch aufgefallen, dass sie die Töne einfach raushaut, mit einer Kraft in der Stimme, auf die so mancher Sänger neidisch sein kann. Doch beim R'n'B-Klassiker "Surviver" kam die kaum zur Geltung.

Zwar zeigte Rita deutlich, dass sie großen Spaß auf der Bühne hatte und tanzte ihre einstudierten Schritte durch. Allerdings hatte sie so ihre Mühe mit den schnellen Lyrics und dem Takt. "Atemlose Rita. Schade, da wäre mehr drin gewesen, die Kleine ist doch so krass", lautete ein Twitter-Kommentar. Doch man muss sich auch vor Augen führen, dass sie wohl so aufgeregt war wie noch nie: Schließlich ist sie eine der letzten verbliebenen Kandidaten und musste im Finale gleich als erste auf die Bühne.

Trotzdem - Ritas Stimme ist einmalig, was trotz der schlechten Songwahl deutlich wurde. Zum Schluss des Liedes schaffte Rita es doch noch, sich einigermaßen zu präsentieren.

Die Jury jedenfalls war begeistert und voller Lob für die 12-Jährige. Auch das Publikum im Studio tobte und zeigte das auch: Bereits nach den ersten Tönen standen alle von ihren Sitzen auf und jubelten ihrer "The Voice Kids"-Kandidatin Rita zu.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion