Nena steht im Finale von "The Voice of Germany" ohne Talente da

The Voice-Schock: Nena im Finale ohne Talente!

13.12.2013 > 00:00

© SAT.1/ProSieben Christoph Assmann

Für Samu Haber (37) war das Halbfinale von "The Voice of Germany" ein voller Erfolg denn beide seiner Talente haben sich in den Crossbattles für das große Finale qualifiziert.

Doch wie heißt es so schön? Des einen Freud ist des anderen Leid. Denn Samus Coup bedeutet, dass ein anderer Coach im Finale ganz ohne Schützling dasteht.

Getroffen hat dieses Los ausgerechnet Jury-Mama Nena (53). Erst verlor ihre Kandidatin Emily Instiful (22) ziemlich deutlich gegen Judith van Hel, dann hatte Team-Kollegin Tiana Kruskic (29) das Nachsehen gegen die gerade einmal 17-jährige Debbie Schippers aus dem Team BossHoss. Das Ergebnis des zweiten Duells fiel mit 42 zu 58 Prozent zwar weniger eindeutig aus, doch wirklich trösten dürfte Nena das nicht.

Damit steht jetzt also schon eine Woche eher als erwartet fest, dass die 53-Jährige auch in diesem Jahr nicht als Sieger-Coach aus der Show hervorgehen wird. Aber so wie man Nena kennt, wird sie diese vorzeitige Niederlage nach der ersten Enttäuschung sicher mit Humor nehmen. Und schließlich geht es bei "The Voice" in erster Linie ohnehin um die Kandidaten selbst.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion