Andreas Kümmert gilt bei "The Voice of Germany" als absoluter Favorit

The Voice: Wer soll Andreas Kümmert noch stoppen?

13.12.2013 > 00:00

© Sat 1/Pro Sieben

Nach Chris Schummert (20), Judith van Hel (27) und Debbie Schippers (17) steht nun auch der vierte "The Voice of Germany"-Finalist fest: "Rocket Man" Andreas Kümmert (27) aus dem Team von Max Herre (40).

Wirklich überraschend ist diese Entscheidung allerdings nicht. Schließlich gilt der 27-Jährige bereits seit seinem ersten Auftritt bei "The Voice" als haushoher Favorit auf den Sieg und wurde in den vergangenen Shows jeweils mit einer überwältigenden Mehrheit der Zuschauerstimmen weitergewählt.

Ähnlich eindeutig war das Voting-Ergebnis auch heute. Das Duell mit Caro Trischler (18) aus dem Team BossHoss konnte Andreas nämlich mit satten 78,9 Prozent für sich entscheiden. Und das, obwohl seine fast zehn Jahre jüngere Konkurrentin sich trotz ihrer Underdog-Rolle nicht unterkriegen ließ und mit einer gefühlvollen Version von Elton Johns "Your Song" sogar für ein paar Tränchen bei den sonst so coolen BossHoss-Jungs sorgte.

Auch Samu Haber (37) war nach Caros Auftritt zwar absolut begeistert, sah aber dennoch keine realistische Chance auf ein Weiterkommen der 18-Jährigen. "Du hast die Arschkarte gezogen", brachte der Finne auf den Punkt, was wohl ohnehin jeder gedacht haben dürfte - und behielt natürlich Recht.

Das große Finale in der nächsten Woche droht damit fast schon etwas langweilig zu werden. Denn momentan scheint es so, als ob Andreas dem Sieg bereits zum Greifen nahe ist. Alles andere wäre wohl eine ziemliche Sensation.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion