Emma Watson ist offenbar nicht so süß und brav, wie sie in der Öffentlichkeit tut. Am Set ihres neuen Streifens soll sie sich wie eine Diva aufführen!

Von der süßen Zauberin zur bösen Hexe?

18.05.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

So klein, süß und brav "Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson auch aussehen mag der Schein trügt! Laut der "Chicago Sun-Times" soll sich die 18-Jährige, die in den Erfolgsfilmen die smarte Zauberin Hermine spielt, am Set des ersten Teils von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" wie eine Mega-Zicke aufführen! Ein Set-Insider gegenüber der Zeitung: "Es ist ein Traum, mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint und dem Rest der Crew zusammen zu arbeiten, aber Emma ist anstrengender als gewöhnlich." Völlig neu ist die Zicken-Info nicht! Schon während der Dreharbeiten an den vergangenen "Harry Potter"-Teilen soll Emma der Star gewesen sein, der am schnellsten an die Decke gegangen ist. Das war jedoch nichts dagegen, womit das Team jetzt zu kämpfen hat! "Sie ist noch launischer als sonst, beschwert sich andauernd, kommt zu spät und nervt mit ihrer Unhöflichkeit ihre Kollegen und die Crew. Sie ist eine richtige Diva geworden. Alle haben es satt." Klingt ganz danach, als sei da jemandem der Ruhm zu Kopf gestiegen. Dabei galt Emma eigentlich immer als besonders bodenständig und vernünftig...

Lieblinge der Redaktion