Von uns bekommst du nichts, Pete

Von uns bekommst du nichts, Pete

09.05.2008 > 00:00

© GETTY IMAGES

Als Pete Doherty seinen Knastaufenthalt am 6. Mai vorzeitig abbrechen durfte, hätte er sich eigentlich über ein dicke Unterstützung freuen sollen. Der Ursprungs-Plan des Lastseason.com-Gründers Stefano Passantino: durch den Verkauf von Shirts im Knast-Look Geld sammeln, mit dem der Skandal-Rocker wieder auf die Beine kommen sollte! Einziger Haken an der Sache: Kaum ein Fan wollte helfen, nur sechs Leute kauften ein Shirt! "Eigentlich wollten wir eine große Präsentation mit Scheck-Übergabe machen, aber bei 21 Euro und ein bisschen Wechselgeld ist das sinnlos", so Stefano laut Contactmusic.com. Ob die mangelnde Spendenbereitschaft der Fans wohl damit zusammenhängen könnte, dass Pete sein Vermögen in der Vergangenheit immer für Drogen verprasst hatte?

Lieblinge der Redaktion