Nur beim Singen hat sie keine Chance zu telefonieren

Was macht Beatrice Egli mit dem DSDS Preisgeld?

24.05.2013 > 00:00

© Getty Images

Telefonieren kann die blonde Schweizerin Beatrice Egli scheinbar genau so gut wie Singen.

Wer sich bisher fragte, was Beatrice Egli eigentlich als Siegerin mit der riesigen Gewinnsumme von einer halben Million Euro vorhat, wird sich über Beatrice Investitions-Wünsche nun aber wundern....

Als erstes möchte Beatrice Egli ihre Telefonrechnungen bezahlen und wenn noch etwas über bleibt, dann möchte die DSDS-Gewinnerin gerne einen Urlaub machen.

Huch?! Das kann doch nur ein Scherz sein von der "Mein Herz"-Sängerin in Zeiten, wo Flatrates zum Alltag gehören, oder?!

Batrice Eglis Handy scheint aber wirklich einiges aushalten zu müssen. Nach dem legendären Finale von "Deutschland sucht den Superstar" bekam sie, laut Express.de, sage und schreibe 230 Glückwunsch-SMS, 150 WhatsApp-Nachrichten und 50 Anrufe von Freunden! Das hält ja kaum ein Akku der neuen Smartphones aus...

Einen Urlaub hat sich die tüchtige Beatrice aber wirklich verdient, schließlich jagt ein Pressetermin den anderen und ein Album hat sie auch gerade erst aufgenommen.

Zurück in ihr Heimatdorf Pfäffikon in der Schweiz möchte Beatrice Egli aber auch nicht: "Ich will gar nicht die Zeit haben, um zu Hause zu sein. Ich brenne für jeden Auftritt". schwärmt die Schlager-Sängerin.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion