Dr. Alban war in den 90ern ein Star

Was wurde eigentlich aus Dr. Alban?

24.12.2013 > 00:00

© GettyImages

"Sing Hallelujah", "It's My Life" - wer könnte diese Eurodance-Hits nicht heute noch mitsummen? Keine Frage: Dr. Alban hat in den 90er Jahren Ohrwürmer geschaffen, die noch immer allen im Gedächtnis geblieben sind. Nummer-eins-Hits, internationale Charterfolge - der singende Zahnarzt schaffte es schnell bis ganz nach oben.

Nachdem 1991 seine erste Single "Hello Afrika" erschien, verkaufte er in Windeseile mehr als fünf Millionen Platten - ein Wahnsinnserfolg!

Dabei arbeitete Alban Uzoma Nwapa, wie Dr. Alban mit bürgerlichem Namen heißt, anfangs nur als DJ, um sich sein Zahnmedizinstudium zu finanzieren. Wegen seines einzigartigen Sounds erlangte er jedoch quasi über Nacht Berühmtheit.

Gegen Ende des Spaßjahrzehnts ereilte Dr. Alban das gleiche Schicksal wie andere Eurodance-Bands: Er versank in der Bedeutungslosigkeit.

Der Fall war jedoch nicht ganz so tief: Der schwedisch-nigerianische Musiker hatte nämlich schon immer ein zweites Standbein. Zu Beginn seiner Karriere war es die Zahnarztpraxis, die er neben seiner Musikkarriere in Stockholm betrieb. Heute betätigt sich Dr. Alban als Produzent. Allein auf seine Einkünfte als Sänger hat er sich also nie verlassen.

Inzwischen führt Dr. Alban ein ganz bürgerliches Leben, ist verheiratet und hat eine Tochter. Die Familie lebt in Stockholm.

Seine Hymne "It's My Life" begleitet "Köln 50667"-Fans übrigens bis heute: Das Lied ist der Titelsong der RTL2-Serie.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion