Watts dementiert Rolling Stones-Ausstieg

Watts dementiert Rolling Stones-Ausstieg

03.09.2009 > 00:00

Charlie Watts hat Gerüchte zurückgewiesen, er plane, seine Rock'n'roll-Karriere zu beenden, und habe die Rolling Stones nach 46 Jahren verlassen. Ein Bericht über den angeblichen Ausstieg des Schlagzeugers auf der australischen Website undercover.com hatte die Fans gestern in Aufregung versetzt. Die Seite behauptete, dass der 68-jährige Rocker nicht länger mit den Stones touren oder aufnehmen würde und die Band hoffe, ihn durch den New Yorker Drummer Charlie Drayton zu ersetzen, der bei Solo-Projekten mit Keith Richards gespielt hat. Watts versichert den Fans jedoch, dass er keine Pläne hat, die Band zu verlassen. Watts' Sprecher: "Im Gegensatz zu einer erfundenen Geschichte, die heute Morgen auf einer kleinen Musik-Website in Australien lief, hat Schlagzeuger Charlie Watts die Rolling Stones nicht verlassen." © WENN

Lieblinge der Redaktion