Sebastian Langrock weiß, was er mit seiner Million macht

Wer wird Millionär: Sebastian Langrock hat noch keine Freundin!

12.03.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Sebastian Langrock (36) aus München ist seit gestern Abend Millionär.

Der Poker-Profi holte sich gestern bei "Wer wird Millionär" ganz souverän den Hauptgewinn, indem er eine ganz bestimmte Taktik verfolgte: Das Gesicht von Moderator Günther Jauch (56) genauestens zu lesen und diesen auf seine Seite zu ziehen. "Dass er mich nett findet.", so Langrock gegenüber der Bild. Und der Plan ging auf, München hat einen neuen Millionär.

Was die Damenwelt besonders freuen wird ist die Tatsache, dass Sebastian derzeit keine feste Freundin hat. Er will auch gar keine, sagt er. Zumindest jetzt nicht, er könne nach dem Gewinn ja nicht wissen, ob die Frauen nur ihn oder sein Geld wollen.

Eine gute Überlegung von dem Neu-Millionär. Viele Gewinner von hohen Summen haben ihr gewonnenes Geld an falsche Freunde oder Partner verloren. Wobei es ein bisschen schade ist, dass Sebastian derzeit nicht auf der Suche nach der Richtigen ist. Hübsch anzuschauen ist er ja und dass er Nerven wie ein echter Kerl hat, war er im Kampf gegen Günther Jauch um die Million auch zu sehen. Außerdem scheint er ein guter Hausmann zu sein, im Interview verrät er, dass er in seiner 4-er-Männer-WG "die Mutti" ist und auch für die Reinlichkeit zuständig sei. Klingt also alles in allem nach einem echten Traummann.

Aber leider traut er der Damenwelt nicht wirklich über den Weg. "Ich glaube, alle Frauen, die sich ab heute melden, kann ich für die Familien-Planung vergessen.", sagt er. Harte Worte, was steckt dahinter? Ist Sebastian einst schwer enttäuscht worden? Oder ist dies einfach wieder nur eine Poker-Taktik, die die falschen Damen abschrecken und die Richtige anziehen soll?

Zuzutrauen wäre es dem Poker-Ass, denn dass er ein Mann der Taktik ist, hat er uns gestern Abend allen bewiesen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion