"Wetten, dass...?" in Mallorca: Markus Lanz zeigte eine seiner schwächsten Leistungen.

"Wetten, dass...?": Mega-Zoff! Bald ohne Markus Lanz?

11.06.2013 > 00:00

© ZDF

Ist seine Zeit schon bald vorbei?

Die Kritik an "Wetten, dass...?" gilt nicht nur der Show an sich, sondern im hohen Maße auch dem Moderator Markus Lanz (44).

Nachdem die Mallorca-Ausgabe lediglich 6,47 Millionen Zuschauer für sich begeistern konnte, wird nun über die Absetzung von Lanz spekuliert.

"Bild.de" geht sogar so weit und fragt, ob der 44-Jährige die Sendung kaputt mache.

An die Redaktion wurden angeblich hunderte Briefe und Mails geschickt, die nur einen Inhalt gehabt hätten: die Bitte um das Ende von Lanz als "Wetten, dass...?"-Moderator. Einige von ihnen sollen sogar das Ende der Show an sich gefordert haben.

Maria von Welser, Publizistin und "Mona Lisa"-Erfinderin gibt als Antwort auf die Frage, ob Markus Lanz der Richitge für die Sendung sei eine deutliche Antwort.

"Ehrlich gesagt: nein. Zu glatt, zu smart, zu nett. Aber der ZDF-Intendant Thomas Bellut ist in kluger Kopf und er wird sicher über andere Lösungen für dieses tolle Format nachdenken. Ich empfehle: Barbara Schöneberger oder Alexander Bommes vom NDR", so Maria von Welser.

Ein Insider erklärte der "Bild": "Das am Samstag war zum Fremdschämen. Lanz ist eben kein Entertainer... Stefan Raab hätte niemals in die Sendung gelassen werden dürfen. War doch klar, dass er Lanz die Show stiehlt."

Markus Lanz wirke immer zu bemüht, verkrampft, mit spontanen Situationen überfordert.

Hinter den Kulissen des ehemaligen ZDF-Aushängeschildes gebe es einen erbitterten Kampf, heißt es. Die ZDF-Redaktion und die Lanz-Jünger würden um die Kontrolle der Sendung streiten.

"Jeder Abi-Ball ist besser organisiert als diese Sendung." Die Aussage einer Produktions-Assistentin der Show gegenüber "Bild" lässt tief blicken.

Doch damit nicht genug: Eine ZDF-Redakteurin hat vor der Sendung angeblich einen Weinkrampf erlitten, der Unterhaltungschef habe nicht genug Durchsetzungsvermögen, gelte als schwach.

Bei Krisensitzungen sei auch schon das Sendungskonzept zur Diskussion gestellt worden.

Ob Co-Moderatorin Cindy aus Marzhan bei der Sendung bleibe, stehe auch noch in den Sternen...

Alles in allem klingt es, als sei die wichtigste Unterhaltungsshow des deutschen Fernsehens zu einem Kindergarten mutiert.

Ein ZDF-Experte fasste es in der "Bild" noch deutlicher zusammen: "Da kann man gerade beim Sterben einer Sendung zuschauen."

Das Grab ist bereits ausgehoben...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion