User sind genervt. Ständig gibt es derzeit Aussetzer bei WhatsApp

WhatsApp: Ein Insider verrät woher die Störungen kommen

04.06.2014 > 00:00

Keine Frage, WhatsApp hat für uns so einiges verändert. Bilder, Nachrichten und Videos können wir ohne Probleme zu unseren Freunden rüber schicken.

Aber es gab auch immer wieder Pannen. Die App galt als unsicher und viele Nutzer stiegen schon auf andere Dienste um.

Seitdem WhatsApp von Facebook übernommen wurde, müssen sich die User vermehrt mit Störungen herum ärgern.

In Bild verrät ein Insider der Firma WhatsApp woran die meisten dieser Störungen lagen: "Früher hieß es: Keine Werbung, keine Spiele, keine Zusätze, die nur ablenken. Nun gehört WhatsApp dem Herrn Zuckerberg und muss das zuletzt von Facebook hinzugefügte Feature übernehmen. Und das ist VoIP."

Offenbar scheint man nicht all zu glücklich über die Übernahme von Facebook zu sein.

Voice over IP, kurz VoIP ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Online-Telefonat, ähnlich wie bei Skype. Eigentlich eine coole Neuerung, doch die dabei vebrauchten Datenmengen sind noch zu groß. Das sei einer der Hauptgründe, warum es in letzter Zeit so viele Störungen gibt.

Immerhin kann der Insider einen kleinen Trost für alle geben, die befürchteten, dass WhatsApp-Daten an Facebook gelangen: "Facebook sieht nichts von dem, was auf unseren Servern landet."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion