Whoopi Goldberg lässt Fan von Polizei abführen

Whoopi Goldberg lässt Fan von Polizei abführen

20.09.2012 > 00:00

Whoopi Goldberg fühlte sich von einem aufdringlichen Fan belästigt - sie rief die Polizei, um ihn loszuwerden. Die "Sister Act"-Darstellerin befand sich gestern Nachmittag mit ihrer Tochter auf einem Einkaufsbummel in Dublin, als ein Fan sie bat, ein Foto mit ihr schießen zu dürfen. Als die Hollywoodschauspielerin jedoch verneinte, wurde der Mann ärgerlich und drohte, sie so lange zu verfolgen, bis sie sich mit ihm fotografieren lasse, berichtet die irische Tageszeitung "Irish Times". Während einer Rede am Trinity College Dublin erzählte Goldberg später: "Dieser Typ kam an und fragte nach einem Bild. Ich sagte: 'Nein, Kumpel, ich freue mich, dir kurz die Hand zu schütteln, aber ich werde nicht anhalten.'" Darauf sei der Mann aufdringlich geworden, fährt Goldberg fort: "Er antwortete: 'Bleib sofort stehen und mach das Foto mit mir. Sonst werde ich dich verfolgen, wohin du auch gehst!'" Das habe sie erst recht ärgerlich gemacht, regt sich die 62-Jährige auf. "Ich wurde wirklich sauer, denn ich bin der Meinung, dass ich meine Schuldigkeit als Star getan habe und mich nicht mit einem Fan fotografieren lassen muss, wenn ich nicht will!" In so einer Situation die Polizei zu rufen, sei ihr gutes Recht, findet Goldberg und erklärt: "Ich habe die Polizei nicht gerufen, weil er ein Dummkopf ist, sondern weil er nicht akzeptiert hat, dass ich entscheiden darf, was ich tun möchte." © WENN

Lieblinge der Redaktion