Wiz Khalifa kann an seinem Sex-Tape ordentlich verdienen

Wie viel Geld bringt Wiz Khalifa der Sextape-Skandal?

16.12.2014 > 00:00

© Getty Images

Seit einigen Tagen kursieren erotische Bilder, auf denen Wiz Khalifa (28) halbnackt zu sehen ist, im Internet. Aber es soll nicht nur Bilder vom Fotoshooting geben, das Playboy-Model Carla Howe und der Rapper sollen noch weiter gegangen sein... Das eine Kamera dabei war, als er und Carla Sex hatten, soll Wiz Khalifa aber nicht gewusst haben. Carla, die für das Video verantwortlich sein soll, will dieses nun verkaufen.

Doch der Skandal um das Sexvideo könnte sich für den Hollywood-Star nun zum Positiven wenden. Er könnte nämlich einen großen Profit aus der unangenehmen Situation schlagen. Der "TMZ" zufolge will das Model den Streifen verkaufen und das Interesse scheint groß, denn die Pornoproduktionsfirma Vivid Entertainment bietet eine sechsstellige Summe für die Rechte. Wiz müsste nur seine schriftliche Einwilligung geben.

VE scheint sich schon fast sicher zu sein, dass der Rapper der Veröffentlichung zustimmt, so Steven Hirsch, einer der Mitbegründer. Es wäre nicht die erste pikante Enthüllung, die die Pornofirma ans Licht bringt. Auch das bekannte Sexvideo von Kim Kardashian wurde von VE vertrieben. Wiz Khalifas Ex, Amber Rose, mit der er auch ein Kind hat, wird von dieser Bettgeschichte wohl alles andere als begeistert sein. Sie reichte im September die Scheidung ein, nachdem Wiz sie mit ihren Zwillingsschwestern betrogen hatte.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion