Annemarie Carpendale hatte das Dengue-Fieber

Wieder da! Annemarie Carpendale hatte das Dengue-Fieber

01.02.2015 > 00:00

© Facebook/ Annemarie Carpendale

Endlich aufatmen! Es gibt gute Nachrichten von Annemarie Carpendale (37).

Seit mehreren Wochen schien die Moderatorin wie vom Erdboden verschluckt zu sein, auch bei "taff" und "red!" trat sie nicht mehr in Erscheinung die Sorge um die 37-Jährie wurde immer größer.

Doch nun meldet sich Annemarie endlich mit einem winterlichen Strahle-Schnappschuss auf Facebook zurück und liefert auch gleich noch die Erklärung für ihre lange Abwesenheit: "Morning Ihr Raketen, da bin ich wieder & kann Euch sagen: Dengue-Fieber ist echt scheiße! Bitte gegen Mücken schützen, wenn Ihr in die Tropen fliegt. Jetzt stehe ich aber wieder und freue mich riiiiiiesig auf taff, red! & euch nächste Woche! Danke für Euren vielen Wünsche, hab Euch auch vermisst, Eure Annie"

Bei Dengue-Fieber handelt es sich um eine tropische Viruserkrankung, die sich Annemarie bei ihrem Winter-Urlaub auf den Malediven zugezogen haben dürfte. Häufig ähneln die Symptome denen einen schweren Grippe, bei einem schweren Krankheitsverlauf kann es aber auch zu inneren Blutungen und einem lebensgefährlichem Schocksyndrom kommen.

Umso erleichternder ist nun also die Nachricht, dass Annemarie wieder vollständig genesen ist und schon in wenigen Tagen wieder im TV zu sehen sein dürfte.

.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion